Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Christian Gesellmann
Autor und Reporter

Geboren 1984 in Zwickau, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik in Jena und Perugia. Volontariat bei der Tageszeitung Freie Presse, anschließend zweieinhalb Jahre als Redakteur in Zwickau. Lebt als freier Autor in Berlin und Bukarest. Quoten-Ossi bei Krautreporter.

Zum piqer-Profil
piqer: Christian Gesellmann
Samstag, 25.11.2017

Alt werden ist doch gar nicht so schlimm, findet Dirk Gieselmann

Ich habe mich immer gefragt, was gemeint ist, wenn von einem Mann "im besten Alter" die Rede ist. Ich dachte immer, das ist zynisch gemeint. Inzwischen bin ich 33 Jahre alt und beginne, es ein wenig zu verstehen. Ja, die Kater sind immer brutaler, das Speckfältchen und die Augenringe immer selbstbewußter geworden. Und pleite bin ich immer noch. Andererseits fühle ich mich auch ein bisschen, wie ein Stadtplan, den ich inzwischen auswendig kann. Ich verfahre mich immer seltener und ende auch nicht mehr so oft in Sackgassen. Dirk Gieselmann ist vor Kurzem 40 Jahre alt geworden und hat diesen wunderbaren Text darüber geschrieben, welche Vorteile das Altern hat und warum es so albern ist, den Stein der Jugend wieder und wieder bergan schleppen zu wollen, wie ein Sisyphos mit Faltencreme. 

Aber mit 40 werde es mit mir bergab gehen, höre ich da? Ja, das soll es ruhig. Dann kann ich mich gemütlich aus­rollen lassen und muss nicht mehr strampeln wie ein Irrer. Es wird so vieles leichter. Ich weiß inzwischen, was ich mag und was nicht, verschwende keine Zeit mehr mit Experi­menten. Mit Abenteuerurlauben etwa, asymmetrischen Freundschaften, dem Konsum von zu hartem Alkohol oder der Lektüre russischer Surrealisten. Es gab eine Zeit, da las ich ohne jeglichen Lustgewinn alles von Daniil Charms, nur um mit einer süßen Kommilitonin ins Gespräch zu kommen, was auf erbärmliche Weise fehlschlug. Meine Frau interessiert sich überhaupt nicht für meine literari­schen Vorlieben und ich mich nicht für ihre, wir lassen ­einander in Ruhe über unseren Büchern einnicken. Das ist kein Stoff für einen Liebesfilm, ich weiß, romantisch finde ich es dennoch. Gerade so ­romantisch, wie ich es mit 39 noch aushalte.

Ein wunderhübscher, weiser Text. Altersweise, könnte man fast sagen ;)

Alt werden ist doch gar nicht so schlimm, findet Dirk Gieselmann
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!