Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Warum kriegen wir Pakete, die niemand bestellt hat?

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
Theresa BäuerleinMontag, 29.01.2024

Ich weiß nicht, ob es dir schon passiert ist, aber es gibt eine merkwürdige Entwicklung im Versandhandel: Manchmal verschicken Unternehmen Bestellungen an Kundinnen und Kunden, die gar nichts bestellt haben. Dieser Artikel erklärt, warum das nicht nur zufällige Fehler sind. Dahinter steckt oft ein System: 

Es ist offenbar so: Bei einigen Versandhändlern quellen vor Weihnachten die Lager über. Dann kann es für sie günstiger sein, das Zeug kostenlos an irgendwelche Zufallskunden zu verschicken, als es selbst zu entsorgen. Andere Lieferanten brauchen dringend mehr Aufmerksamkeit auf Handelsplattformen wie Amazon oder eBay. Sie kaufen deshalb unter falschen Namens- und Adressangaben bei sich selbst ein, liefern auch und schreiben sich anschließend eine Bewertung: "Verifizierter Käufer sagt: Top, alles super!" Lockt dann echte Kunden an.
Weiterhin gibt es unseriöse Händler, die irgendwelchen Kram samt Rechnung nach dem Zufallsprinzip verschicken und darauf hoffen, dass ein Teil der Empfänger einfach bezahlt. Und Betrüger, die Produkte an die Anschrift unwissender Opfer bestellen, um dem Boten aufzulauern und die Pakete selbst mitzunehmen. Eigentlich soll das Opfer bloß die Rechnung erhalten, nicht das Paket, aber manchmal läuft es mit dem Abfangen schief.

Der Artikel beschreibt auch, was man tun kann, wenn man solche Pakete bekommt. Die kurze Antwort: Man darf die Waren nicht behalten, wenn man glaubt, dass ein Betrug dahintersteckt. 

Warum kriegen wir Pakete, die niemand bestellt hat?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.