Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Anne Sauer
Medienbildnerin, Redaktion spielbar.de
Zum piqer-Profil
piqer: Anne Sauer
Samstag, 22.07.2017

Transgender Gamer: Über Identität und Repräsentation in Spielen

Soziale Herkunft, Alter, Hautfarbe, Gender … Menschen sind vielfältig. Diese Diversität wird – wenn auch noch mit Potential nach oben – zunehmend in Computerspielen widergespiegelt, wie Sonja bereits in ihrem Beitrag zum „Diversity Report“ der E3 andeutete.

Wie wichtig es auch für Transgender Gamer ist, sich in Spielen repräsentiert zu fühlen, zeigt das Youtube Video „Trans Gamers Talk About Their Favourite Characters”. Matt Baume lässt darin verschiedene Interviewpartner*innen zu Wort kommen. Sie sprechen über die eigene Identitätsfindung und wie ihnen Spiele, darin enthaltene Charaktere und die Gaming Community dabei geholfen haben, mit sich selbst ins Reine zu kommen.

Das Video ist Teil eines größeren Projektes mit dem Titel „Playing With Pride“. Die Ergebnisse sollen noch im August dieses Jahres präsentiert werden.

Transgender Gamer: Über Identität und Repräsentation in Spielen
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 2
  1. Nils Pickert
    Nils Pickert · vor 5 Monaten

    Liebe Anne,
    ganz großartiger Piq, den ich mit viel Interesse gesehen habe. Kleine Nengelei am Rande: Gerade bei nem Beitrag über Transgamer*innen wäre sprachliche Genauigkeit sehr hilfreich. Siehe "Interviewpartner".
    LG
    Nils

    1. Anne Sauer
      Anne Sauer · vor 5 Monaten

      Hallo Nils, zu Recht, zu Recht... danke für den Hinweis zu "Interviewpartner*innen". Habe es gleich geändert ;). (Ich hoffe du siehst es mir nach, wenn ich neutrale englischsprachige Begriffe wie "Gamer" dagegen nicht gendere.)
      LG Anne