Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Marcus Bösch
piqer: Marcus Bösch
Freitag, 06.11.2015

Sagaland ist abgebrannt – Ein Text über Brettspiele

Kleines Geständnis: Ich habe keine Ahnung von Brettspielen. Und seit Monopoly und Spiel des Lebens mit ungefähr zwölf hat mich in dem Bereich auch nichts mehr gekriegt oder begeistert. Wobei ich hinzufügen muss, dass meine Aufmerksamkeitsspanne im Bereich Board Games bei gefühlten 2,4 Sekunden liegt. Oder lag. I was sitting in the middle of a crowded coffee shop, and my wife was holding a gun to my head. So fängt ein Artikel neben an bei Vice an.Offenbar ist seit Hotel und Sagaland, dem Spiel des Jahres 1982, einiges passiert. Der sehr schlaue Sebastian Deterding sagt das seit Jahren: Brettspiele muss man spielen, um Spiele besser zu verstehen, besser selber zu machen und natürlich um Qualitätszeit (quality time) mit Menschen und Mettigeln zu haben. Achtung, jetzt kommt ein Aufruf zur Interaktion: Habt Ihr ein empfehlenswertes Brettspiel? Und damit meine ich jetzt nicht die Siedler...

Sagaland ist abgebrannt – Ein Text über Brettspiele
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 3
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor fast 2 Jahren

    "Junta" war toll. Spielte in der Republica de las Bananas und es ging darum, wer die meisten Entwicklungshilfegelder auf sein Schweizer Bankkonto transferiert bekommt. Man konnte morden und putschen und den Mob mobilisieren. Es war aber nicht einfach nur provokativ ins einem Motiv, sondern richtig gut. Wir haben us vorher alle immer noch mal tief in die Augen geschaut und uns versprochen, dass wir als Freude und gut gelaunt nach Hause gehen. Das war nicht so einfach, denn man musste betrügen und lügen und manipulieren und Verträge brechen und verraten was das Zeug hält! Katharina hat immer gewonnen...

    1. Markus V
      Markus V · vor mehr als einem Jahr

      Ja, da hast du Recht. Junta war Klasse :-) Man musste ein paar Leute zusammenkriegen, zu zweit oder dritt war es witzlos. Aber dann... So ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Spiel! Fast möchte ich die Zeit nochmal zurückdrehen...

    2. Christian Huberts
      Christian Huberts · vor fast 2 Jahren

      Meine Lieblingskarte bei »Junta« ist der »Studenten-Protest«. Da stand nur »Keine Auswirkungen« drauf… ;-)