Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Lars Hauch
Freier Journalist mit Schwerpunkt Nahost-Politik und Islamismus
Zum piqer-Profil
piqer: Lars Hauch
Donnerstag, 11.04.2019

Rodrigo Duterte – ein Profil: "Blood and Power in the Philippines"

Der philippinische Präsident Duterte erscheint, gelinde gesagt, kurios: Den Papst bezeichnete er öffentlich als "Hurensohn", für Präsident Trump sang er ein romantisches Liebeslied. Außerdem prahlt er damit, Kriminelle erschossen zu haben. In großem Stil tun das die philippinischen Sicherheitskräfte und Todesschwadronen, die seit seinem Amtsantritt 2016 tausende angeblich Kriminelle töteten. 

Wer ist dieser Mann? 

Aurora Almendral hat sich vor Ort auf Spurensuche begeben. In ihrer 30-minütigen Audioreportage trifft sie unter anderem Dutertes ältere Schwester. Die erzählt, wie die strenge Mutter den jungen Rodrigo zu bestrafen pflegte. Er musste knien, manchmal auf harten Bohnen, und dabei kruzifixähnlich die Arme ausstrecken. Geschlagen wurde er oft. 

1988 wurde Duterte Bürgermeister und knöpfte sich Kriminelle vor. Er zwang sie, zu knien und ihre Arme auszustrecken, dann schlug er sie. So wie es ihm als Kind ergangen war. 

Aurora Almendral erzählt die Geschichte eines Mannes, der die Wunden seiner Kindheit durch Gewalt zu heilen versuchte. Duterte wuchs im Schatten der Marcos-Diktatur auf und erlebte das Erbe der Kolonialzeit, Kriminalität und den Kampf gegen lokale Guerillabewegungen. Seine Schwester sagt, er werde vom Licht Gottes geführt. Duterte scheint Licht und Schatten nur als totale Gegensätze kennengelernt zu haben. Entsprechend ideologisch und starr regiert er bis heute.

Rodrigo Duterte – ein Profil: "Blood and Power in the Philippines"
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Jakob Reimann
    Jakob Reimann · Erstellt vor 2 Monaten ·

    Harter Tobak. Aurora Almendral schafft es, ausgewogen und unaufgeregt über diese bizarre Figur zu berichten, dafür Hut ab. Was bleibt, ist die Skizze einer Biographie, die vom Kleinkindalter bis zum Präsidentenamt gezeichnet ist von Hass, Demütigung, Unterwerfung, Hierarchie, Disziplin und rohester Gewalt in all ihren Facetten - und damit das produzierte, was heute dieses wunderschöne Land regiert: einen Massenmörder.

    Sehr guter und aufschlussreicher Podcast, danke dafür.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.