Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Freitag, 16.08.2019

Pulverfass Kaschmir

Das Mobilfunknetz ist tot, die Menschen müssen zu Hause bleiben, es gilt eine Ausgangssperre. Die indischen Sicherheitskräfte haben den von ihnen kontrollierten Teil Kaschmirs weitgehend abgeschottet. Wenig dringt aus der Region nach draußen.

"So sollen Unruhen im Keim erstickt werden", schreibt Arne Perras, Korrespondent der Süddeutschen Zeitung. Und weiter: "Doch dies erwies sich schon in früheren Jahren als schwierig, wenn Wut, Zorn und Verzweiflung hochkochten im westlichen Himalaja."

Am Freitag gerieten Hunderte aufgebrachte Kaschmirer und indische Polizisten sowie Soldaten aneinander. Männer warfen mit Steinen, sie gingen hinter Wellblech-Stücken in Deckung, die sie als Schutzschilder gegen die Gummigeschosse der paramilitärischen Polizei abschirmen sollten. Auch Tränengas kam der Agentur AFP zufolge zum Einsatz. Die indische Regierung und ihre Statthalter stützen ihr Vorgehen in Kaschmir auf ein Sicherheitsgesetz, das der Terrorabwehr dienen soll und drakonische Maßnahmen rechtfertigt. 

"Seit zwölf Tagen hält Indien die Täler noch eiserner im Griff als in früheren Zeiten und das hat einen Grund: Am 5. August hatte die hindu-nationalistische Regierung in Delhi mit einem Streich der Region Kaschmir die in der Verfassung verankerte Autonomie entzogen, sie will den indisch kontrollierten Teil radikal neu ordnen", schreibt Perras. "Damit löst sie ein Wahlversprechen ein, der Schritt ist bei vielen Indern populär, im überwiegend muslimisch bevölkerten Kaschmir aber, (...) dürfte das Vorgehen die Wut und Angst derer noch steigern, die Indien schon seit Jahren als eine arrogante Besatzungsmacht betrachten."

Indiens Griff nach Kaschmir belastet die Beziehungen zu Pakistan. Beide Staaten streiten seit der Unabhängigkeit um Kaschmir. Sie kontrollieren jeweils einen Teil des Gebietes und haben mehrfach Krieg um die Region geführt. Pakistan wirft Indien vor, das Selbstbestimmungsrecht der Kaschmirer zu verletzen. Eine weitere Eskalation ist nicht ausgeschlossen.

Pulverfass Kaschmir
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

piqd hat das erste personalisierte und generelle Audiomagazin! Egal aus welcher Quelle - alle Audio-Empfehlungen, die es in dein piqd Magazin geschafft haben, hast du jetzt immer dabei.

Einfach deinen piqd Audio-Feed im Podcatcher deiner Wahl auf dem Smartphone abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Podcast wird in AntennaPod abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Apple Podcasts abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Downcast abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Instacast abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Apple Podcasts abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in iTunes abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Podgrasp abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Podcast wird in gpodder.net abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Pocket Casts abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.