Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Sandro Schroeder
Ich schreibe seit August 2017 den Podcast-Newsletter Hören/Sagen; arbeite beim Deutschlandradio an Podcasts und Audio-Plattformen.
Zum piqer-Profil
piqer: Sandro Schroeder
Sonntag, 22.07.2018

Eine Podcast-Serie erkundet Männlichkeit - von der Steinzeit bis in die Moderne

Warum sind Männer so? Warum und wie ist ausgerechnet ein Patriarchat entstanden – und kein Matriarchat? Der Podcast 'Scene on Radio' widmet sich in seiner neuesten Staffel namens "MEN" den Themen Männer, (toxischer) Männlichkeit und männlichen Privelegien. 

Ich muss zugeben, diese Kurzbeschreibung wird dem Podcast und seiner ersten Folge nicht gerecht – klingt sie doch weitaus trockener als die 38 Minuten lange Premieren-Episode dann tatsächlich ist. Der Podcast zeigt, dass Audio sehr wohl abstrakte Themen sehr zugänglich vermitteln kann.

Mit einer Mischung aus Leichtigkeit (die erste Folge heißt "Dick Move"), Ernst und Selbstironie bewegen sich John Biewen und Celeste Headlee durch die erste Episode: Als Biewen beispielsweise eine persönliche Geschichte erzählen will, scherzt Headlee, dass man ja sonst so wenig über heterosexuelle, weiße Männer erfährt. Die beiden widerlegen aber auch, ganz ernst, den weitverbreiteten Mythos, dass die heutigen Geschlechterrollen auf der Arbeitsteilung beim Höhlenmenschen beruhen.

Das Autoren-Duo will mit dieser dritten Serie von 'Scene on Radio' an das Vorgängerprojekt von Biewen anknüpfen: In der 14-teiligen Serie "Seeing White" hatte sich Biewen zuvor ausführlich mit dem "Weißsein" und gesellschaftlichen Rassismus beschäftigt.

Damit beschäftigt sich 'Scene on Radio' grundsätzlich immer wieder mit ähnlichen (Alltags-)Themen wie der Platzhirsch 'This American Life'. Meiner Meinung gelingt es dem Podcast aber ein bisschen besser, den Bogen vom Persönlichen zum Gesellschaftlichen zu spannen.

Biewen hat bei 'Scene on Radio' außerdem einen ganz eigenen Rhythmus entwickelt, der sehr organisch mit Musik spielt, Sinnabschnitte nachvollziehbar gliedert und zeitgleich doch alles wie aus einem Guss erscheinen lässt.

Neue Episoden der Serie "MEN" sollen alle zwei Wochen erscheinen. Am Mittwoch, dem 25. Juli, will sich 'Scene on Radio' dann der Frage widmen, ob das als typisch männlich wahrgenommene Verhalten anerzogen oder angeboren ist.

Eine Podcast-Serie erkundet Männlichkeit - von der Steinzeit bis in die Moderne
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!