Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Christian Huberts
mächtiger™ Kulturwissenschaftler und Kulturjournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Huberts
Donnerstag, 20.10.2016

Der Brexit erreicht den Fußball…Manager

Nicht nur die Realität ist vom Brexit betroffen. Auch dort, wo die Realität nur simuliert wird, hat der EU-Austritt spürbare Konsequenzen. Eines der ersten Computerspiele, das die potentiellen Folgen des Austrittsvotum berücksichtigen wird, ist der Football Manager 2017 des britischen Entwicklerstudios Sports Interactive. Nadia Khomami hat für The Guardian mit Miles Jacobson – dem Direktor des Studios – über die Entscheidung, den Brexit zu berücksichtigen, gesprochen. Und darüber, welche Konsequenzen das für die Spielenden hat.

There are three different scenarios in the game […]. The first is a soft Brexit option, which allows for freedom of movement of workers inside the EU. The second option allows for freedom of movement for footballers, which is similar to the special exception in place for entertainers, whereby it is easier for them to obtain work permits than other people. […] The third option, hard brexit, moves EU players into the same work permit situation that non-EU players face at the moment, and that is a points-based system, where you get points based on your salary, based on the transfer fee, based on which national team you play for and where they are in the Fifa rankings, and based on the club that you’ve come from and how good that club is.
Der Brexit erreicht den Fußball…Manager
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!