Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Ulrich Mannes
Freier Autor, Lektor und Filmvorführer

Schreibt bevorzugt über cineastische Themen, forscht über den deutschen Trivialfilm der 60er und 70er Jahre und gibt das Periodikum SigiGötz-Entertainment heraus.

Zum User-Profil
piqer: Ulrich Mannes
Mittwoch, 21.09.2016

Autorenfilmer des Bahnhofkinos

Er wollte immer nur persönliche, eigentümliche Filme machen, nahm dafür eine marginale Karriere in Kauf und blieb so zeit seines Lebens ein Mysterium. Oft changieren seine Filme zwischen Pop-Art und Experimentalfilm, in denen es auf Handlungslogik nicht so sehr ankommt. Und außerdem: „Mit dem Erklären verliert man nur Zeit, das bringt nichts.“ Immerhin gab es im Eurokino mal eine Phase, in der Kinofilme seines Kalibers einträglich waren und kleine Meisterwerke konnte man aus der Masse immer wieder mal herausfiltern. Arte, die letzte Bastion für bizarre Filme, zeigte letzten Freitag zum Auftakt seiner neuen Staffel der Trashreihe Jess Francos VAMYROS LESBOS – DIE ERBIN DRACULAS, angeblich als TV-Erstausstrahlung. Ob dieser Film zu Jess Francos Meisterwerken gehört, kann man in der Mediathek noch ein paar Tage überprüfen. Unbedingt lesenswert ist aber das drangehängte Dossier mit einem aufschlußreichen Interview.

Autorenfilmer des Bahnhofkinos
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!