Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Marcus Bösch
piqer: Marcus Bösch
Mittwoch, 27.07.2016

Alzheimer einfach wegspielen

Irgendwann werden wir alt sein. Das Gehen wird anstrengend sein. Das Bücken wird noch anstrengender sein. Und unsere kognitiven Fähigkeiten werden nachlassen. Das ist doof, aber nicht wirklich zu ändern. Um den Verfall rauszuzögern und um noch mehr „quality time" zu haben, werden Spiele schon länger eingesetzt. Bowlen mit der Wii-Konsole zum Beispiel ist perfekt für das Altersheim, es entfallen nervige Anfahrten und auch im Sitzen kann man mitspielen. 

Aber kann ein digitales Spiel, kann eine App den Ausbruch von Alzheimer herauszögern? Eine neue – auf der Alzheimer’s Association International Conference vorgestellte – Studie weist in diese Richtung. Sicher ist hier noch nichts. Aber den Satz einer der Beteiligten an der Studie möchte man gerne genau so unterschreiben: „My goal is to be able to go to my parents, who are in their 70s, and say here is this thing we have evidence for. I think you should start doing some of these."

Alzheimer einfach wegspielen
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 2
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor etwa einem Jahr

    Kennst du RetroBrain?
    memore.de/wp-conten...

    1. Marcus Bösch
      Marcus Bösch · vor etwa einem Jahr

      Ah cool, no – kannte ich noch nicht. Thx!