Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Mittwoch, 30.10.2019

Zusammengefasst: Jüngste Entwicklungen zu den Kriegsverbrechen westlicher Truppen in Afghanistan

In den letzten 18 Jahren wurden zahlreiche Kriegsverbrechen in Afghanistan begangen. Oftmals hört man in diesem Kontext "nur" von Warlords, Taliban und anderen innerafghanischen Akteuren, die gemordet, gefoltert und geplündert haben. 

Doch auch die NATO-Truppen sind für zahlreiche Kriegsverbrechen verantwortlich.

Diese kommen allerdings nur sehr langsam ans Licht - wenn überhaupt. Nun hat es allerdings einige wichtige Entwicklungen gegeben.

- Australischen Spezialeinheiten werden Kriegsverbrechen vorgeworfen. Aus diesem Grund sind australische Ermittler nun zur Spurensuche nach Afghanistan gereist. Dass es dazu gekommen ist, stellt bis jetzt eine historische Ausnahme dar, wie ABC News hier betont. Dank dem Sender wurden die Verbrechen im Juni 2018 übrigens aufgedeckt. Konkret geht es um die Tötung von drei Zivilisten im Dorf Darwan in der Provinz Uruzgan im September 2012. 

- Die ABC-Recherche war sehr ausführlich und sollte deshalb hier gelesen werden. Es ist eben nicht so, dass "westliche Mainstream-Medien" bewusst Kriegsverbrechen der eigenen Soldaten verbergen, wie oftmals heutzutage behauptet wird. Natürlich gibt es hier und da mehr Interesse und ein gewisses Framing. Allerdings weiß ich aus eigener Erfahrung, dass Sender wie CNN, BBC oder Medien wie NYT oder Washington Post erstklassige Investigativteams haben. Zum Fall aus Uruzgan: Was hier passiert ist, hört man als Afghane vor Ort oft. Soldaten überfallen ein Dorf und töten Zivilisten, vermeintliche "Terroristen". Oftmals werden die Betroffenen einfach nicht von Journalisten aufgesucht. Ihre Dörfer liegen abgeschieden in extrem unsicheren Regionen. Dies muss sich ändern.

- Auch die Soldaten anderer Staaten haben Kriegsverbrechen begangen. Vor allem die USA gehen extrem sanft mit Tätern um, wie hier deutlich wird. Der betroffene NAVY Seal hat Zivilisten im Irak getötet und sogar seine eigenen Kollegen bedroht. Die "Strafe": Degradierung um einen Rang

Zusammengefasst: Jüngste Entwicklungen zu den Kriegsverbrechen westlicher Truppen in Afghanistan
5
0 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.