Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Samstag, 25.02.2017

Wie das Bamf Geflüchtete täuscht

Allem Anschein nach tut das Bamf alles, was in seiner Macht steht, um Geflüchtete wieder loszuwerden, etwa auch, sie gezielt in die Irre zu führen.

Ein Beispiel hierfür ist der Fall Atiqullah Farmani. Der Geflüchtete aus Afghanistan erreichte 2016 Deutschland und beantragte Asyl. Wenige Monate später nahm Farmani seinen Antrag in der Außenstelle des Bamf in Frankfurt an der Oder wieder zurück.

Der Grund: Der zuständige Beamte hatte ihn überredet, Asyl in der Türkei zu beantragen. Es hieß, dass er dort bessere Chancen habe.

Ähnliches passierte auch mit einem anderen Geflüchteten aus Afghanistan. Ihm riet das Bamf, in Frankreich Asyl zu beantragen, da er in seiner Heimat mit französischen Truppen zusammengearbeitet hat. 

In beiden Fällen wurden Anwälte konsultiert, nachdem seitens der Geflüchteten Zweifel aufkamen und sie bemerkten, dass sie getäuscht wurden.

Einfach ausgedrückt: Das Bamf wollte sie einfach loswerden.

Vor allem der Fall Farmani ist schwerwiegend. Ihm wurde - das hat der Afghane eidesstattlich erklärt - seitens des Bamf-Beamten sogar versprochen, ein türkisches Visum sowie einen türkischen Pass zu erhalten. 

Eine glatte Lüge: Nur türkische Behörden haben Einfluss auf derartige Vorgänge, keine deutschen. 

Die Folgen einer solchen Aktion sind absehbar. Im schlimmsten Fall wird der betroffene Geflüchtete nach Afghanistan abgeschoben - einem Land, in dem weiterhin Krieg herrscht. Laut UN wurden allein 2016 über 11.000 Zivilisten im Land getötet oder verletzt - ein Höchststand seit Beginn der Zählung im Jahr 2009. 

Von Sicherheit fehlt jede Spur.

Dem Bamf scheint dies völlig egal zu sein. Es weist die jüngsten Vorwürfe zurück. Entkräftigen kann es sie jedoch nicht.

Wie das Bamf Geflüchtete täuscht
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!