Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Von den Rechtsextremen lernen - Oder: Die Flüchtlinge und die EU

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
Achim EngelbergDienstag, 26.10.2021

Die ganze Sendung poste ich hier, in der sich auch ein Stück über DAS NEUE MORIA findet. Hier findet sich dieser Teil der Sendung, der auf einer guten Recherche beruht, die zeigt:

Die EU finanziert nicht nur Lager, die Gefängnissen ähneln, sie macht diese auch zu einem Pilotprojekt für die Aufnahme von Asylsuchenden. Und das, obwohl selbst die EU-Menschenrechtsagentur (FRA) davor warnte, dass Stacheldrähte, Überwachung und Freiheitseinschränkungen Menschen, die Gewalt und Verfolgung erfahren haben, retraumatisieren kann.

Damit schwenkt die EU nicht nur auf die Linie aller autoritären Regierungen, auch die in den eigenen Reihen wie die ungarische, sondern auch rechtsextremer Kräfte. Bekanntlich entwickelte sich die AfD erst als Anti-Migranten-Partei zu einer politischen Kraft.

Wer tiefer einsteigen will, der wird hier etliches vom Rechercheteam finden. 

Die zweifach mit Stacheldraht umzäumten Lager, die für 276 Millionen Euro auf den griechischen Inseln Chios, Kos, Leros, Lesbos und Samos entstanden sind oder entstehen, sind eine Abwehrmauer entlang der türkischen Küste.

Die Türkei ist nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe das größte Aufnahmeland.

Von den Rechtsextremen lernen - Oder: Die Flüchtlinge und die EU

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.