Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Straight aus dem Taliban-Gebiet

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
Emran FerozMittwoch, 14.04.2021

Afghanistan ist wieder in den Schlagzeilen. Nun ist nämlich klar: Die Amerikaner wollen tatsächlich abziehen, und zwar am 11. September 2021. Die ursprüngliche Deadline war der 1. Mai, doch für viele Beobachter war klar, dass die neue Biden-Administration das nicht schaffen werde.

Aus vielen Regionen Afghanistans sind die US-Truppen allerdings schon längst abgezogen. Gegenwärtig befinden sich rund 3.500 amerikanische Soldaten im Land.

Warum viele bereits weg sind? Weil sie heftige Niederlagen erlitten haben. Ein Beispiel hierfür ist der Distrikt Sangin in der südlichen Provinz Helmand. Mein Kollege Fazelminallah Qazizai war dort unterwegs und hat einen hervorragenden Text über den dortigen Alltag verfasst.

Sangin wird nämlich mittlerweile vollständig von den Taliban kontrolliert. Dass die Amerikaner hier tatsächlich ein Trauma erlebt haben, bemerkt man mittlerweile auch durch die US-Popkultur. Marvel's "Punisher" und andere fiktive Figuren waren nämlich allesamt in Helmand. 

Weite Teile der Region sind aufgrund der damaligen Kämpfe weiterhin zerstört. 

"Every war has a battleground that symbolizes its fortunes, and the destruction I witnessed in Sangin brought to mind images I have seen over the years in news footage from insurgencies in Grozny, Fallujah, and Aleppo. The level of human suffering was not on the same scale, but the fighting may have a similarly galvanizing effect on new generations of insurgents."
Straight aus dem Taliban-Gebiet

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.