Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Montag, 05.09.2016

„refugees are the zombies of the world" — Die beständige Fremdheit der Flüchtlinge

Technisch gesehen sind Flüchtlinge auch immer zugleich Migranten. Doch als Vertriebene sind sie es nicht, sind sie vielmehr die Ungewollten, die Unpassenden, die Traumatisierten. Diese Erfahrung wird gerade millionenfach von Syrern (und vielen anderen Personen) gemacht, die versuchen müssen, dem Sinn abzugewinnen, dass sie plötzlich an diesem fremden Ort sind. Millionenfach wurde dies von Generationen an Flüchtlingen zuvor erlebt. So auch von dem Autor dieses Texts, dem Autor Viet Thanh Nguyen, der als Kind aus dem Vietnam floh. Jahrzehnte nach seiner allgemein als Erfolg bewerteten Aufnahme bleibt das Stigma des Flüchtlings bei ihm. Es ist zumindest ein ambivalentes Selbstbild, das er beschreibt, das auch auf viele Syrer zutreffen wird, ob sie sich dem bereits bewusst sind oder nicht. Es ist eine Ambivalenz und Fremdheit, die wir nicht vergessen sollten, wenn wir inzwischen von der Integration der Flüchtlinge sprechen, als seien sie einfach Migranten. Ja, Flüchtlinge sind Migranten, aber mit einer beständigen Fremdheit.

They will remain scarred by their history. It is understandable that some do not want to speak of their scars and might want to pretend that they are not refugees. It is more glamorous to be an exile, more comprehensible to be an immigrant, more desirable to be an expatriate. The need to belong can change refugees themselves both consciously and unconsciously, as has happened to me and others.
„refugees are the zombies of the world" — Die beständige Fremdheit der Flüchtlinge
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!