Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Samstag, 12.11.2016

Mehr Asylanträge aus der Türkei, weniger Anerkennungen

Die Verfolgung von Kurden und Oppositionellen in der Türkei führt dazu, dass immer mehr Türken ihr Land verlassen. Einige stellen in Deutschland einen Asylantrag und in den letzten Monaten stieg die Zahl jener merklich. Doch im Vergleich zum Vorjahr wird erstaunlicherweise seltener Schutz gewährt, gerade mal halb so viele wie im letzten Jahr erhalten einen solchen Status. Überhaupt ist die Schutzquote mit 6,8 % äußerst gering und gerade für Kurden, die explizit verfolgt werden, nochmal geringer. Woran das liegt, ist völlig unklar, aber nachdem das Auswärtige Amt vor Kurzem erklärte, dass verfolgte Türken in Deutschland Asyl bekommen könnten, wird sich die Quote hoffentlich entscheidend erhöhen. Jenen Unterstützung zu gewähren ist auch ein wichtiges Zeichen für Demokratie und gegen die Politik Erdogans (obwohl ihm die Flucht von Kurden und Oppositionellen in die Hände spielen könnte).

Mehr Asylanträge aus der Türkei, weniger Anerkennungen
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!