Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Flucht und Einwanderung

Gastarbeiter: Eine Doku übers Bleiben, ohne anzukommen

Jan Freitag
Volontariat, Arbeit, Leben
Zum piqer-Profil
Jan FreitagDonnerstag, 25.11.2021

Genau 60 Jahre ist es her, dass Deutschland am ausgehenden Wirtschaftswunder sein folgenschweres Anwerbeabkommen mit der damals noch rückständigen Türkei geschlossen hat. Viele "Gastarbeiter" kamen damals vor allem, um zu arbeiten, die allerwenigsten, um zu bleiben. Geblieben sind trotzdem viele. Mehr jedenfalls, als den Menschen im Ankunftsland oft lieb war.

Der junge Filmemacher Çağdaş Eren Yüksel hat einige davon besucht und liefert mit seiner sechzigminütigen Phoenix-Dokumentation Gleis 11 tief bewegende, manchmal gar erschütternde Einblicke ins Seelenleben all jener, die ihre Heimat gegen eine Zukunft getauscht haben und dennoch nicht selten tief in ihrer Vergangenheit leben.

Gastarbeiter: Eine Doku übers Bleiben, ohne anzukommen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Achim Engelberg
    Achim Engelberg · vor 9 Monaten

    Das ist ein wichtiger Thema.

    Damit keine Mißverständnisse aufkommen: Das Anwerbeabkommen mit der Türkei war eins in einem Bündel solcher Maßnahmen, die es immer wieder gab, auch in anderen Ländern.
    https://de.wikipedia.o...

    Allerdings kurz nach dem Mauerbau brauchte man in Westdeutschland besonders viele neue Arbeitskräfte und so wurde das Abkommen mit der Türkei ausgeweitet.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.