Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Flucht und Einwanderung

Neun Jahre Isolation: Asylbewerber in Australien

Jan Paersch
Autor für taz, NDR, DLF, Jazz Thing und andere
Zum piqer-Profil
Jan PaerschFreitag, 07.01.2022

Novak Djokovic? Ist das nicht dieser unsympathische Tennismillionär, der... Genau der. Aber um den Serben, und seine möglicherweise illegitime Einreise ins Land des eminent wichtigen Turniers Australian Open, soll es hier nur am Rande gehen (na gut, die Memes sind schon lustig.

Denn der ungeimpfte Djokovic war im Park Hotel Melbourne isoliert  - genau wie 33 Asylbewerber aus muslimischen Ländern, deren Flüchtlingsstatus ungeklärt ist, oder die auf ihre Abschiebung warten. Der Tennisspieler verbrachte in dem Hotel nur wenige Tage. Männer wie Mehdi, Mitglied einer im Iran verfolgten Minderheit, befinden sich jedoch seit neun Jahren in australischer Isolationshaft, ohne je eines Verbrechens angeklagt worden zu sein.

Mehdi erreichte im Alter von 14 Jahren australisches Hoheitsgebiet, musste dann jahrelang im Internierungslager Nauru ausharren, bewacht von abgestumpften Ex-Soldaten, umgeben von "endemischer Depression, von Selbstmorden, der täglichen Gewalt, dem furchtbaren Essen". So beschrieb es der Autor Behrouz Boochani schon 2020 in einer taz-Reportage. Boochanis erschütterndes Fazit: "Ein großer Teil der Bevölkerung und der Politiker Australiens erfreut sich daran, dass Menschen leiden."

Im Melbourner Hotel geht es den Asylsuchenden offenbar besser, doch dürfen die Männer dort nie an die Luft, müssen Maden im Essen und andere Erniedrigungen ertragen.

"usually, I don’t do anything, I just lay down on the bed. I just lie here" - so der Iraner Mehdi.  Deprimierende Zustände in einem Land, das von einem rechtspopulistischen Klimawandelleugner regiert wird.

So hat der Skandal um Novak Djokovic vielleicht noch sein Gutes - dass die Welt von den menschenverachtenden Zuständen down under erfährt.


Neun Jahre Isolation: Asylbewerber in Australien

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.