Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
Emran Feroz
Community piq
Sonntag, 20.01.2019

"Ein Afghane war das!"

Seit der sogenannten Geflüchtetenkrise liest man sehr oft von afghanischen Männern, die allem Anschein nach nur zum Morden und zum Vergewaltigen fähig sind. Da auch ich ein afghanischer Mann bin, nervt das natürlich - und zwar schon seit langem. Der Rassismus im Kontext solcher Debatten ist unübersehbar. 

Bereits im Sommer 2013 habe ich einen ausführlichen Beitrag dazu in der FAZ veröffentlicht. Aus aktuellem Anlass möchte ich nun darauf aufmerksam machen.

U.a. schreibe ich da folgendes:

Doch ich hielt mich mit alldem zurück. Der andere Herr begann nun von Ehrenmorden zu sprechen. „Das verlangt die Religion von ihnen! Denen sind die Menschen, die das mitansehen müssen, völlig wurscht!“, polterte der Mann. Dann bemerkte er mich, sah mich etwas verlegen an und nahm einen Schluck von seinem Wein.

Ja, es gibt afghanische Geflüchtete, die kriminell werden und teils sehr schlimme Verbrechen begehen. Gleichzeitig kenne ich keinen einzigen Afghanen, der so etwas unterstützt oder verharmlost. Hinzu kommt, dass die absolute Mehrheit der Menschen eben nicht so ist. 

Man kann doch nicht alle Menschen in einen Topf werfen.

Und eigentlich ist es auch fast schon beschämend dass man auf solch eine selbstverständlichen Umstand hinweisen muss. 

"Ein Afghane war das!"

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.