Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Fabian Goldmann
mal freier Journalist, mal Islamwissenschaftler, je nach Laune
Zum piqer-Profil
piqer: Fabian Goldmann
Dienstag, 20.06.2017

Der schleichende Niedergang eines islamisch-demokratischen Vorzeigestaates

Schnellrate-Runde: Sagt mir spontan ein islamisches Land…

Da hier nun nirgends ein Umfrage-Tool aufpoppt, kann ich eure Antwort leider nur erraten. Aber vielleicht ist die Annahme nicht allzu gewagt, dass auf die Frage deutlich mehr Menschen mit „Saudi-Arabien“ antworten als mit „Indonesien“. 

Das ist einerseits merkwürdig, schließlich ist Indonesien mit 260 Millionen Menschen das einwohnerreichste islamische Land der Welt. Saudi-Arabien kommt gerade einmal auf rund 32 Millionen Einwohner. Andererseits ist es aber auch bezeichnend für unser Bild der islamischen Welt: Denn während Saudi-Arabien die staatsgewordene Ausprägung der reaktionärsten und unmenschlichsten Variante des Islam ist, gilt Indonesien als liberal-demokratischer islamischer Musterstaat.

Oder muss man schon sagen: galt? Wie vielerorts in der Welt scharen auch in Indonesien radikale Prediger zunehmend (Leicht)gläubige um sich, tauchen scheinbar aus dem Nichts bewaffnete islamistische Gruppen auf.

US-Korrespondenten-Urgestein Stephen Kinzer (sehr zu empfehlen ist er auch deswegen) hat für den Boston Globe den schleichenden Wandel Indonesiens von einem der tolerantesten islamischen Ländern hin zu einem Staat beschrieben, in dem mittlerweile auch Schwule öffentlich ausgepeitscht werden.  Und Kinzer benennt den Hauptverantwortlichen für Indonesiens Niedergang: Saudi-Arabien, das mit Ölmilliarden sowie dem Aufbau Hunderter Schulen und Moscheen nicht nur Indonesien in eine "Brutstätte des radikalen Islams verwandelt" habe. 

Wenn ihr Kinzers Mischung aus politischer Analyse der Vorgänge in Indonesien und dystopischen Meinungsbeitrag über den Einfluss Saudi-Arabiens in der Welt fertig gelesen habt, könnt ihr noch eine Schnellrate-Runde spielen: Welches Land fördert auch in Deutschland zunehmend radikale Prediger? Die Auflösung gibt’s in der Süddeutschen.

Der schleichende Niedergang eines islamisch-demokratischen Vorzeigestaates
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!