Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Annett Gröschner
Schriftstellerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Annett Gröschner

Wie nigerianische Frauen Boko Haram bekämpfen

Die Journalistin Alexis Okeowo arbeitet seit 2015 beim New Yorker. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist Nigeria. Dort hat die islamistische Terrorgruppe Boko Haram in den letzten zwei Jahren mehr als 2000 Frauen und Kinder aus ihrem Leben gerissen, um sie als Sexsklavinnen, Waffentransporteurinnen und Selbstmordattentäterinnen zu missbrauchen. Im Oktober hat Alexis Okeowo über Frauen geschrieben, die sich aus den Fängen von Boko Haram befreien konnten, und die von der neuseeländischen Fotografin Ruth McDowall porträtiert wurden. In der aktuellen Ausgabe widmet sie sich nigerianischen Frauen, die gegen Boko Haram kämpfen. Frauen wie Fatima Muhammed, die in Maiduguri im Nordosten Nigerias der Civilian Joint Task Force (C.T.J.F) angehört, eine Art Bürgerwehr, die in der Stadt und ihrer unmittelbaren Umgebung Boko Haram bekämpft, und als effektiver und kämpferischer als die nigerianische Armee gilt, aber nicht unumstritten ist.

In sechs Jahren hat Boko Haram mehr als zwei Millionen Nigerianer in die Flucht getrieben. Allein seit Oktober sind mehr als hundert Menschen durch Selbstmordattentate umgekommen, die oftmals von Mädchen unter 15 in Menschenmengen verübt wurden, die meisten wurden dazu gezwungen. Selbstmordattentäterinnen waren bisher eine wirksame Waffe der Terrorgruppe. Weil es männlichen Muslimen verboten ist, Wohnungen von Frauen zu betreten, die sie nicht kennen, gelang es Terroristinnen, ihre Attentate weitgehend unbemerkt vorzubereiten. Jetzt durchsuchen die weiblichen Mitglieder der C.T.J.F, wie Fatima Muhammed, Frauen an Straßensperren und kontrollieren die Häuser, unbewaffnet. Sie müssen die Frauen überzeugen, sich zu enttarnen und mitzukommen. Eine nicht ungefährliche Arbeit.

Wie nigerianische Frauen  Boko Haram bekämpfen

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.