Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Dana Buchzik
piqer: Dana Buchzik
Dienstag, 08.03.2016

​"​Weiblich, arm und offline​"

Bücherfrau Anne Betten widmet sich zum Internationalen Frauentag dem "World Development Report 2016" der Weltbank.

Das Originaldokument ist 359 Seiten stark; Betten fasst die wichtigsten Punkte zusammen. Gleich zu Anfang weist sie darauf hin, dass im Bericht zwar auf die Situation von Frauen eingegangen wird, jedoch oft zusammen mit "behinderten, armen und Menschen aus ländlichen Regionen (...) Dem gegenüber stehen männlich, gesund, reich und städtisch – positive Rahmenbedingungen für Menschen, die auch rund um die Digitalisierung mehr profitieren."

Vielleicht der wichtigste Punkt, den Betten benennt: Die Digitalisierung erleichtert es zwar Frauen in der westlichen Welt, Familie, Freizeit und Beruf etwas besser zusammen zu verwirklichen, aber Frauen in weniger wohlhabenden Ländern geht es darum, "überhaupt einen Job oder Zugang zu Informationen zu erhalten. So trifft Frauen also dieselbe Ungleichheit bei der Verteilung der Chancen durch die Digitalisierung wie die aller Menschen außerhalb der westlichen Welt."

​"​Weiblich, arm und offline​"
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!