Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Barbara Streidl
Journalistin, Musikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Barbara Streidl
Freitag, 15.11.2019

Warum "Black is back" kein guter Titel ist

Gestern war ich auf einer Veranstaltung in München (dem Frauenstudien Leseclub), es ging um das Buch "Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche" von Reni Eddo-Lodge. Eine Frau wies auf den Shitstorm hin, den die Elle gerade für ihre aktuelle Ausgabe erfahren durfte: Mit der Headline "Black is back" kam das Magazin mit einem weißen Model auf dem Cover daher, im Heft selbst gab es ergänzend eine Seite mit Fotos von schwarzen Models, lauter "Models of Colour" – eine davon wurde mit einem falschen Namen ausgezeichnet.

Eine laute Stimme im Shitstorm war die von Naomi Campbell (wer das jetzt nicht weiß, sie ist seit Jahrzehnten ein schwarzes Supermodel) auf Instagram:

your mistake it is highly insulting in every way, .. you go further to say that BACK TO BLACK, even if you meant the fashion it’s misleading on your headline and Type !! ! I’ve said countless of times we are not a TREND.

Hat die Elle-Chefredaktion, allen voran Editor Sabine Nedelchev, hier wirklich einfach nur etwas übersehen? Bloß einen Fehler gemacht? Oder ging es darum, auf einen (aktivistischen) Zug aufzuspringen und darauf eine Cash-Cow zu platzieren? Dieser Vorwurf kam gestern in der Diskussion auf, in Edition F wird das noch weiter gedacht:

... wäre eine Schwarze Person mit im Entscheidungsprozess dabei gewesen, hätte diese erkannt, wie rassistisch es ist, Schwarze Models unter der Headline „Black is Back” zu setzen. Wie problematisch es ist, zu sagen: Dass es ihnen leid tut, wenn sich Menschen verletzt fühlen, statt anzuerkennen, dass sie Schwarze Menschen verletzt haben.

Warum "Black is back" kein guter Titel ist
7,1
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.