Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Meike Leopold
Kommunikationsexpertin

Kommunikationsexpertin mit Wurzeln im Journalismus. Unternehmensbloggerin der ersten Stunde. Buchautorin und Speakerin. Seit 2016 selbstständige Beraterin für (digitale) Unternehmenskommunikation. Bloggt auf www.start-talking.de.

Zum piqer-Profil
piqer: Meike Leopold
Dienstag, 30.08.2016

Traumhochzeit im Solo-Format

Wer Japan nicht wirklich kennt, so wie beispielsweise ich, hat vermutlich ein ziemlich ungenaues oder klischeehaftes Bild davon: Phantastisches Essen, tolle Natur, hierarchisches Denken, seltsame Bräuche etc.

Das Beispiel in diesem Artikel passt zwar irgendwie in die Rubrik „seltsamer Brauch" — auch wenn dieser noch ganz neu ist. Es illustriert aber vor allem eine verspielte, unaggressive und gleichzeitig enorm geschäftstüchtige Art, eine bestehende Nachfrage einfach zu bedienen. Nämlich einen märchenhaften Hochzeitstag mit allem Drum und Dran auszurichten. Nur für EINE Frau, die das gerne hätte.

Vielleicht ist es nicht schön für Japans Gesellschaft, dass die Hälfte aller Frauen heute Single ist und auch gar nicht heiraten will. Aber darum geht es in diesem Artikel gar nicht in erster Linie.

Er beschreibt einfach mit einem sehr liebevollen Blick am Beispiel von Naho Nishide den Herzenswunsch vieler Frauen, diesen einen ganz besonderen Tag einmal in ihrem Leben zu zelebrieren und dabei ganz im Mittelpunkt zu stehen. Alles läuft dabei perfekt ab. Vom Anprobieren des Brautkleides bis zum Fotoshooting. Ohne Ehemann.

Das Ganze ist, so meine ich, ziemlich japanisch. Angepasstheit und Ausgeflipptheit scheinen dort ziemlich nah beieinander zu liegen. Andererseits werden dabei sicher auch westliche Phantasien ausgelebt, die das offenbar ziemlich nüchterne japanische Hochzeitsritual nicht hergibt.

Vielleicht zeigt die japanische „Solo-Hochzeit" uns aber auch nur in überspitzter Form, dass das Ritual der Hochzeit seltener in echter trauter Zweisamkeit zelebriert wird, als wir uns allenthalben gegenseitig weismachen?

Traumhochzeit im Solo-Format
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!