Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Sexismus, Journalismus und wie sich seit fast 50 Jahren immer noch zu wenig geändert hat

Theresia Enzensberger
Journalistin und Herausgeberin des BLOCK Magazins
Zum User-Profil
Theresia EnzensbergerMittwoch, 02.11.2016

Wer zehn Stunden erübrigen kann, sollte sich unbedingt "Good Girls Revolt" anschauen (yay, bingewatching!): Amazons neue Serie über die Frauen bei der fiktiven Zeitung "News of the Week", die Ende der 1960er Jahre die Schnauze voll haben und gegen ihre Chefs klagen, weil es ihnen nicht erlaubt ist, zu schreiben. 

Die Klage gab es wirklich, allerdings bei "Newsweek", weswegen es interessant ist, eine Rezension der Serie dort zu lesen. Stav Ziv schreibt: 

"Fifty years ago, a man would have written this piece. I might have done research or helped report it, but a man would have written the words. While his career advanced, I might have been told to go somewhere else if I wanted to write, because 'women don’t write at Newsweek.'"

Viel hat sich nicht geändert, fällt einem auf, wenn man die Serie anschaut – was sicherlich eine Intention der Macher war. Bemerkenswert ist, dass auch Ziv in ihrem Artikel durchaus darauf eingeht und auch "Newsweek" selbst in ihrer Kritik an den heutigen Zuständen nicht ausnimmt.

Sexismus, Journalismus und wie sich seit fast 50 Jahren immer noch zu wenig geändert hat

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Barbara Streidl
    Barbara Streidl · vor 6 Jahren

    Was für eine tolle Überschneidung - danke!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.