Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Daniel Schreiber
Autor und Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Daniel Schreiber
Dienstag, 26.07.2016

Kimmy Schmidt et al: Warum ist die Popkultur gerade so fasziniert von Frauen in Gefangenschaft?

„Orange is the New Black”, „The Unbreakable Jimmy Schmidt”, „Room”. Es könnte einem fast nicht auffallen, weil diese Serien und Filme so unterschiedlich sind, aber sie alle haben eines gemeinsam: Sie drehen sich um Frauen, die sich in Gefangenschaft befinden. Warum ist die Popkultur gerade so sehr mit diesem Topos beschäftigt? Das Essay von Megan Garber geht der Frage nach, ob dahinter nicht eine feministische Fabel steckt. Denn in vieler Hinsicht unterscheiden sich diese Verarbeitungen von den Entführungs- und Misshandlungsgeschichten, mit denen wir in den vergangenen zwei Jahrzehnten von den Medien so bombardiert wurden. Und sie könnten sich auch nicht mehr von den früheren Film- und TV-Narrativen unterscheiden, in denen sich Frauen in ihre sadistischen - aber charmanten - Entführer verlieben mussten. Vielmehr erzählen diese Geschichten Triumphe: Triumphe über widrige Umstände und den Sieg des eigenen Überlebenswillen. Ein interessanter Text.            

Kimmy Schmidt et al: Warum ist die Popkultur gerade so fasziniert von Frauen in Gefangenschaft?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!