Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Judith Butler im Gespräch über politische Demonstrationen und öffentliche Versammlungen

Theresia Enzensberger
Journalistin und Herausgeberin des BLOCK Magazins
Zum User-Profil
Theresia EnzensbergerMittwoch, 26.10.2016

Dieses tolle Interview mit Judith Butler war letztes Wochenende in der FAS zu lesen, jetzt auch online. Obwohl es nicht ausschließlich um Feminismus geht, hat es hier einen Platz, denke ich. Sie beschreibt, wie sie vom Feminismus und der Gendertheorie zu ihren heutigen Themen gekommen ist. 

Eben hat sie ein Buch veröffentlicht, in dem es um „die Bedeutung politischer Demonstrationen und öffentlicher Versammlungen" geht, und zwar im Kontext der neuen Allgegenwärtigkeit von Kameras und der Organisation übers Internet. 

Ihre Kritik an Arendt, so Butler, ist die scharfe Trennung, die die Philosophin zwischen körperlichem und politischem vornimmt. Butler sagt: „Ich versuche mit meinem Buch, unserem Arendtschen Demokratieverständnis den Körper zurückzugeben." Damit schließt sich der Kreis, denn gerade für politische Bewegungen, die sich mit Geschlecht und Sexualität befassen, ist der Körper ein unleugbarer Teil von Politik. 

(Ach so und wie immer: Don't read the comments)

Judith Butler im Gespräch über politische Demonstrationen und öffentliche Versammlungen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.