Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Meike Leopold
Kommunikationsexpertin

Kommunikationsexpertin mit Wurzeln im Journalismus. Unternehmensbloggerin der ersten Stunde. Buchautorin und Speakerin. Seit 2016 selbstständige Beraterin für (digitale) Unternehmenskommunikation. Bloggt auf www.start-talking.de.

Zum piqer-Profil
piqer: Meike Leopold
Montag, 02.11.2020

Fall Knausgård: Debatten im Feuilleton gehen am Problem vorbei

Darf der norwegische Erfolgsschriftsteller Karl Ove Knausgård in seinem Roman „Aus der Welt“ die Beziehung eines 26-Jährigen zu einem Mädchen von nur 13 Jahren beschreiben? Diese Frage hat die Feuilletons letzthin beschäftigt.

Die ganze Diskussion "geht am Kern vorbei", findet Juliane Löffler von "Der Freitag" in ihrem sehr relevanten Zwischenruf. Drei Jahre nach der Initialzündung für #MeToo gebe es immer noch zu viele Metadebatten etwa über Fragen wie: "Was darf man(n) eigentlich noch" und zu wenig Recherchen, die konkreten Verdachtsfällen nachgehen und so zur notwendigen weiteren Aufklärung in diesem Thema beitragen.

In Deutschland wurden 2019 knapp 70.000 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung polizeilich erfasst. Die Dunkelziffer liegt weitaus höher. Bekanntermaßen sind größtenteils Frauen davon betroffen. (…) Aber in welchem Ausmaß über abstrakte Argumente und über klare strafrechtliche Vergehen debattiert wird, steht in einem unausgewogenen Verhältnis.

Die Gründe für diesen Missstand aus Sicht der Autorin: Zu wenig Ressourcen oder rechtliche Unterstützung in den Redaktionen, sehr hohe Hürden für die "Verdachtsberichterstattung" und eben ein wenig zielführender Fokus in den Diskussionen rund um MeToo – ob in den Medien oder zu Hause am Küchentisch.

Fall Knausgård: Debatten im Feuilleton gehen am Problem vorbei

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.