Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Die Proteste im Iran – ein feministischer Aufstand?

Meike Leopold
Kommunikationsexpertin

Kommunikationsexpertin mit Wurzeln im Journalismus. Unternehmensbloggerin der ersten Stunde. Buchautorin und Speakerin. Selbstständige Beraterin für (digitale) Unternehmenskommunikation. Bloggt auf www.start-talking.de.

Zum piqer-Profil
Meike LeopoldMittwoch, 12.10.2022

Für die Islamwissenschaftlerin und Iran-Expertin Katajun Amirpur ist klar: "Der Aufstand im Iran ist feministisch." Bei Qantara.de, einem Internetportal der Deutschen Welle, erklärt sie, warum. Eine zentrale Rolle spielt dabei das Kopftuch. Dieses sei einer der drei ideologischen Pfeiler, die den Iran zur Islamischen Republik machen, so die Autorin.

Allerdings hänge an dem Stück Stoff eine weitaus wechselvollere Geschichte, als Iran-Laien so denken. 

Das Kopftuch ist eng mit der Geschichte der Emanzipation in Iran verwoben, im Sinne einer Befreiung von Bevormundung – und zwar nicht erst seit 1978, dem Jahr der letzten iranischen Revolution im 20. Jahrhundert: 1936 verbot Reza Schah Pahlavi das Kopftuch. 

Doch diese am Westen orientierte Politik stieß mit der Zeit auf Widerstand – auch bei den Frauen des Landes. Die Diktatur der Schahs endete nicht zuletzt, weil diese öffentlich FÜR das Kopftuch protestierten. 

Um ihre Anti-Schah Haltung äußerlich manifest zu machen, zogen viele iranische Frauen 1978 ein Kopftuch an, als sie auf die Straße gingen, um gegen die politische Unterdrückung zu demonstrieren. Das Kopftuch war damals zum Symbol für den Protest gegen den Schah schlechthin geworden.

Unter Khomeini wurde das Kopftuch bekanntlich dann Pflicht. Kopftuch ja oder nein? Immer ging es den jeweiligen Regimen bei dieser Frage letztlich darum, die Frauen in ihrer Selbstbestimmung zu unterdrücken und damit größere Proteste zu verhindern, stellt Amirpur fest. 

Die ganz junge Generation hat es satt, gegängelt, gemaßregelt, kontrolliert zu werden, dass sie jetzt hingeht und zurückschlägt, wenn die Schergen des Regimes auf sie einprügeln.

Ihr Fazit: "Feministische Außenpolitik würde bedeuten, die Iraner und Iranerinnen in diesem feministischen Anliegen, dem Wunsch, selbstbestimmt zu leben, zu unterstützen."

Die Proteste im Iran – ein feministischer Aufstand?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 2
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 2 Monaten

    "Die Diktatur der Schahs endete nicht zuletzt, weil diese öffentlich gegen das Kopftuch protestierten" - das sollte glaube ich besser "für das Kopftuch" heißen? :-)

    aber interessant - ein Kopftuch tragen zu dürfen wenn man es will (!) gehört eben auch zur Freiheit dazu...

    1. Meike Leopold
      Meike Leopold · vor 2 Monaten

      Danke für den Hinweis!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.