Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Theresia Enzensberger
Journalistin und Herausgeberin des BLOCK Magazins
Zum piqer-Profil
piqer: Theresia Enzensberger
Montag, 13.06.2016

Die intelligentesten Gespräche über Game of Thrones

Allen, die "Game of Thrones" schauen, möchte ich die Rezensionen von Aaron Bady und Sarah Mesle ans Herz legen. Eigentlich sind es keine klassischen Rezensionen, sondern Gespräche über jede einzelne Episode. Hier zeigen die beiden, wie intelligent man über Popkultur sprechen kann – von Postkolonialismus über politische Taktik bis hin zu Feminismus wird alles analysiert. 

Ich habe das Gespräch über die vierte Folge der sechsten Staffel als Piq gewählt, weil mir Daenerys' "white savior complex" so übel aufgestoßen ist, und ich in keiner Rezension etwas darüber finden konnte. Gut, dass es die LARB-Recaps gibt: 

"Dany would like to imagine the world differently! It would be amazing, completely radical, except the show cannot separate Dany’s radical potential from her whiteness, and in fact makes her whiteness the key metaphor for her ability to reorient the “primitive” (and brown) masculinist structure of this world. I mean, this is old news, but I guess the show’s going to make us work through it again? Even though the language of Ramsay and the Khals is basically the same, and the script makes it clear that we should see masculine violence as the common problem, the show’s visual logics make the brown skin of the Dothraki the symbol of that dangerous masculinity"

Die intelligentesten Gespräche über Game of Thrones
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!