Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Natalie Mayroth
Journalistin & Kulturwissenschaftlerin
Zum piqer-Profil
piqer: Natalie Mayroth
Sonntag, 16.02.2020

Demokratie, ihr braucht uns Frauen (sagt sogar ein Mann)

Als Lenelotte von Bothmer am 14. Oktober 1970 im Bundestag einen Hosenanzug trägt, löst sie einen Skandal aus, weil sie damit eine Rede hält. Noch im April 1970 wurde ihr von einem männlichen Politiker gesagt, er würde keiner Frau erlauben, das Plenum in Hosen zu betreten, geschweige denn sie ans Rednerpult lassen. Das klingt absurd. Mehr als absurd, dass eine Frau sich das vor 50 Jahren in Deutschland erkämpfen musste. Es zeigt aber auch: Zur Emanzipation ist es ein langer weg, der nicht selbstverständlich ist und war. Dokumentarfilmer und Autor Torsten Körner hat über die „Männer-Republik" in Bonn ein Buch geschrieben, in dem es aber um die Frauen geht, die damals die Politik eroberten. Darin befasst sich Körner auch mit von Bothmer. Milena Hassenkamp hat ihn interviewt und ihm Interessantes entlockt. Er spricht darüber, warum Frauen in Machtpositionen bis heute unterrepräsentiert sind und dass „Demokratien absterben, wenn Frauen systematisch ausgeschlossen werden und weltweit reaktionäre Idyllen von sogenannten starken Männern beschworen werden.“ 

Was will Frau hier eigentlich? (War eine Frage im Bundestag) ... Sah sie zu gut aus, stand sie unter Verdacht. Sah sie nicht gut aus, war das ein Malus. Und es waren immer die Männer, die definierten, ob Frau gut aussah oder nicht. Hatte sie keine Kinder, war das ein Thema. Hatte sie welche, galt sie in der Politik als Rabenmutter. Eine Zeit lang war reine Machtorientierung von unverheirateten Frauen sofort mit Ressentiments verbunden. Es hieß dann: 'Die ist eine Lesbe.'

Vieles musste die Frau in der Politik erst überwinden wie ihren „eigenen Körper als politische Angriffsfläche". Und ich glaube, das muss sie heute auch noch im Beruflichen wie Privaten. Den Rest des Interviews zu lesen, lohnt sich und lässt einem mit Körner zusammen fragen: Wo sind die Frauen? (Wenn es um Annegret Kramp-Karrenbauers bzw. Merkels Nachfolge geht.)

 

Demokratie, ihr braucht uns Frauen (sagt sogar ein Mann)

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. L J
    L J · vor 9 Monaten

    was bitte bedeutet denn dieser Zusatz "sagt sogar ein Mann"? Heißt das, ich gehöre zu einer Bevölkerungsgruppe, die aufgrund ihrer Sozialisation per se gehirnamputiert und feminismusfeindlich ist, so dass sich eine feminismus-solidarische Aussage als seltener Gendefekt darstellt?
    Bitte etwas weniger Sexismus!
    ... fordert ein anderer seltener Gendefekt

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.