Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Barbara Streidl
Journalistin, Musikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Barbara Streidl
Dienstag, 16.08.2016

Das Märchen von den tausend Paar Schuhen: eine AWO-Werbung, die in die falsche Richtung geht

Eine Werbekampagne der Arbeiterwohlfahrt (AWO) kommt mit einem Frauenklischee daher, nämlich dem mit den vielen Schuhen im weiblichen Kleiderschrank. Das missstimmt die Autorin Katrin Rönicke einigermaßen, ebnet doch ein abgegriffener Geschlechterstereotyp nicht den Weg zum Herzen einer engagierten Frau.

Und um Engagement geht es bei der Werbekampagne der AWO schließlich: Darum, dass sich (junge, schuhbegeisterte) Frauen einbringen. Care-Arbeit ehrenamtlich zu übernehmen? Oje, schon der nächste Geschlechterstereotyp: Care ist nicht weiblich, sondern geschlechterübergreifend: Benötigen und leisten doch nicht nur Frauen Fürsorge, sondern auch Männer. Und alle anderen.

Das Märchen von den tausend Paar Schuhen: eine AWO-Werbung, die in die falsche Richtung geht
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!