Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Afghanistan: Ende der Militärmission bringt die Frauen in Gefahr

Meike Leopold
Kommunikationsexpertin

Kommunikationsexpertin mit Wurzeln im Journalismus. Unternehmensbloggerin der ersten Stunde. Buchautorin und Speakerin. Seit 2016 selbstständige Beraterin für (digitale) Unternehmenskommunikation. Bloggt auf www.start-talking.de.

Zum piqer-Profil
Meike LeopoldFreitag, 02.07.2021

Die deutschen Einsatzkräfte ziehen aus Afghanistan ab. Auf einmal wachen alle auf und geben lange Interviews im Radio. Dabei ist seit Längerem bekannt, dass dieser Rückzug kommt. Er wird nicht nur, aber vor allem die afghanischen Frauen hart treffen.

Sie haben sich in der Zeit, in der US-Truppen und europäische Verbündete im Land waren, neue Freiheiten erarbeitet. Afghanistan hat heute viele starke Frauen. Sie sind in Berufen, üben (unter Lebensgefahr) Ämter aus. Laut "Emma" geht heute fast die Hälfte der Mädchen in die Schule.

Dabei ist es mitnichten so, dass bereits goldene Zeiten für die afghanischen Frauen herrschen. Viele leben immer noch wie "im Mittelalter", so die Emma.

Gleich hinter Kabul beginnt das andere Afghanistan (...) Hier sind wie eh und je Kinderheiraten an der Tagesordnung, ist die Müttersterblichkeit so hoch wie sonst kaum in der Welt, verschwinden die Frauen unter der Burka...

Was passiert mit den Frauen, wenn die Taliban jetzt wieder an die Macht kommen? Die Informationen in diesem Beitrag lassen nicht viel Gutes hoffen.

Ein Lektüretipp zum Thema von mir: Das ferne Feuer von Amy Waldman.

Afghanistan: Ende der Militärmission bringt die Frauen in Gefahr

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.