Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Silke Jäger
Freie Journalistin und Texterin für Gesundheitsinfos

Ich lebe in Marburg und schreibe über Gesundheit, eHealth und Gesundheitspolitik, den Brexit und Netzphänomene. Für: Krautreporter, Gute Pillen – Schlechte Pillen, RiffReporter, Bibliomed Verlag, IWW und wissenskurator. Podcast: http://evidenzgeschichten.podigee.io/

Zum piqer-Profil
piqer: Silke Jäger
Samstag, 07.09.2019

Wie der Brexit die Tory-Partei spaltet und sie dadurch mächtiger werden will

Brexit ist ein Spaltpilz. Konnten sich die Briten vor dem EU-Referendum 2016 überwiegend mit einer der beiden großen Volksparteien identifizieren, tun sie das jetzt mit der Frage: Remainer oder Leaver? Das ist ein Problem für das alte Zweiparteiensystem. Denn mit welcher Botschaft soll man nun die alte Stammwählerschaft erreichen? Der Zweikampf, der jahrhundertelang die Zusammensetzung des britischen Parlaments bestimmt hat, wird zur Massenschlägerei: Tory- und Labour-Partei erreichen in Umfragen keine absoluten Mehrheiten mehr und sind gezwungen, schon vor den Wahlen nach Koalitionspartnern Ausschau zu halten. Wir in Deutschland wundern uns, warum das ein Problem sein soll – schließlich bringt unser Wahlsystem so gut wie nie absolute Mehrheiten hervor. Absichtlich und aus gutem Grund.

Doch in der "Mutter der Demokratien" begünstigt das Mehrheitswahlrecht ein Zweiparteiensystem und damit Unwuchten. Nun verläuft die Konfliktlinie nicht mehr entlang links und rechts, sondern entlang unterschiedlicher Brexit-Varianten. Vielleicht der größte innenpolitische Faktor für die festgefahrene Situation im Unterhaus.

Während sich die Opposition langsam in Richtung Zusammenarbeit bewegt und damit in der vergangenen Woche recht erfolgreich Boris Johnson in die eigene Falle tappen ließ, kam der Tory-Partei die Mehrheit abhanden. 44 Sitze fehlen ihr jetzt. Diagnose: handlungsunfähig. Deshalb wird Johnson am Montag erneut über Neuwahlen abstimmen lassen und falls er die Abstimmung verliert, vermutlich die Vertrauensfrage stellen. Diese Verlockung wird wahrscheinlich zu groß sein für die Opposition, die ihn bisher zappeln lässt. Falls Johnson darüber stürzt, hat sie 2 Wochen Zeit, eine Alternativregierung zu bilden.

Indes wird auf der rechten Seite fleißig ein Bündnis geschmiedet. Farages Brexit-Partei soll der neue Tory-Buddy werden. Und das könnte Johnson den Wahlsieg sichern. Warum, erklärt dieser Artikel sehr gut. Und dabei spielt #DarkMoney immer noch eine Rolle ...

Wie der Brexit die Tory-Partei spaltet und sie dadurch mächtiger werden will
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.