Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

David Kretz
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Studium der Philosophie an der École Normale Supérieure in Paris, davor Geistesgeschichte, Literatur und politische Philosophie in Berlin und Wien.

Zum piqer-Profil
piqer: David Kretz
Sonntag, 14.05.2017

Was Emmanuel Macron vom Philosophen Paul Ricoeur gelernt hat

Die Philosophie genießt in Frankreich einen anderen Status als in Deutschland. Wo man in Deutschland vielleicht allenfalls noch auf Habermas hört und hin und wieder Sloterdijk ein bisschen provoziert, sind die Philosophen in Frankreich nach wie vor der säkulare Klerus. Keine Talkshow, keine Zeitungsausgabe in der ihre Analyse nicht gesucht und gefunden wird. 

Auch politisch spielen sie eine Rolle: Benoît Hamons Team wurde von der Philosophin Sandra Laugier geleitet, Jean-Luc Mélènchon hat selbest einen Bachelor in Philosophie und der Philosoph Bernard-Henry Lévy – den Franzosen schlicht als BHL bekannt – wird nachgesagt Sarkozy zur Libyen-Intervention überredet zu haben.

Macron geht vielleicht noch einen Schritt weiter. Er schrieb eine Magisterarbeit zu Machiavelli, eine Diplomarbeit zu Hegel und war drei Jahre lang Assistent des Philosophen Paul Ricoeur. Ricoeur war selbst sowohl Fixstern als auch Außenseiter der französischen Philosophie: ein Protestant im tief katholischen Frankreich, von der Provinz-Uni kommend statt den grandes écoles, mit der deutschen wie der anglo-amerikanischen Welt bestens vertraut. 

Der Artikel hier wirft die Frage auf, was Macron von seinem Mentor gelernt hat und analysiert es am Beispiel seines Dialogs mit Arbeitern in einer französischen Fabrik. 

Was Emmanuel Macron vom Philosophen Paul Ricoeur gelernt hat
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!