Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel
Montag, 05.06.2017

Polen und der Mythos von der einseitigen Unterdrückung

Der deutsch-polnische Schriftsteller und Publizist Matthias Nawrat schreibt in seinem Freitext für Zeit Online über allerlei Minderwertigkeitskomplexe des rechtsnationalen PiS-Lagers in Polen und die daraus resultierenden Aggressionen gegen Andersdenkende. Zum PiS-Lager zählt er dabei keineswegs nur die Politiker um Parteichef Jaroslaw Kaczynski, sondern auch ihre Mitstreiter und Anhänger in nahezu allen Bereichen der Gesellschaft. Diese Menschen, so lautet eine von Nawrats zentralen Thesen, fühlen sich seit 1989 gegängelt, schlechter gestellt und letztlich unterdrückt, was ein Mythos sei, wie die Überschrift verrät.

Daran ist viel Wahres, und deshalb kann ich den Text auch guten Gewissens zur Lektüre empfehlen, allerdings nicht ohne eine wichtige Anmerkung. Nawrat berichtet von einem Treffen mit dem Chefredakteur der oppositionellen Gazeta Wyborcza, dem Bürgerrechtler Adam Michnik, den der Autor mit einem Satz zitiert, der in meinen Augen tief blicken lässt: „Jede [regierungskritische] Gegenstimme wird unterdrückt oder diskreditiert."

Unterdrückung? Da war doch was!

Man mag es aus guten Gründen mit Michnik gegen Kaczynski halten und auch Partei ergreifen. Tatsache ist allerdings, dass Linke und Liberale in Polen die These von der ewigen Unterdrückung genauso vor sich her tragen wie die Rechten. Zugegeben: Die Gazeta Wyborcza hat es derzeit nicht leicht. Sie wird regierungsamtlich angefeindet, und ihre Arbeit wird erschwert, wie Nawrat es schildert. Aber von Unterdrückung im eigentlichen Sinn kann [noch] keine Rede sein. Es gibt in Polen keine russischen, türkischen oder chinesischen Verhältnisse. Auch das ist ein Mythos.

Polen und der Mythos von der einseitigen Unterdrückung
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!