Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Keno Verseck
Journalist

geb. 1967 in Rostock, freiberuflicher Journalist mit Schwerpunkt Mittel- und Südosteuropa.

Zum piqer-Profil
piqer: Keno Verseck
Freitag, 18.03.2016

Orbáns Arbeitsstaat: Armut und soziale Repression im neuen Ungarn

Viel und ausführlich ist in nicht-ungarischen Medien darüber geschrieben worden, wie Viktor Orbán Ungarn politisch umgestaltet und auf welche antidemokratischen Abwege er sein Land geführt hat. Kaum berichtet worden ist hingegen im Ausland über die antisoziale Umgestaltung Ungarns, die Orbán unter dem Slogan "Abschaffung des Wohlfahrtsstaates, Aufbau des Arbeitsstaates" betrieben hat und betreibt. Political Critique interviewt dazu Balázs Misetics, einen ungarischen Sozialpolitik-Experten, der die Obdachloseninitiative "Die Stadt gehört allen" (A város mindenkié) mitbegründet hat und für das Blogportal "Kettős Mérce" (Doppelter Standard) über Sozialthemen schreibt. Misetics erklärt, wie der soziale Kahlschlag in Ungarn bereits unter der sozialistisch-liberalen Regierung (2002 - 2010) begann und wie Orbán seit 2010 aus Ungarn einen der antisozialsten Staaten Europas gemacht hat, in dem sozialer Kahlschlag nicht nur im Rahmen einer Austeritätspolitik betrieben wird, sondern als ausdrückliche Sozialrepression Bestandteil der Orbánschen Staatsideologie ist. Wer sich die zum Teil schockierende Umsetzung dieser Ideologie - die von Rechtsextremen übernommen wurde - anschauen möchte, der findet auf meiner Webseite den Film "Der Dorf-Diktator – Zucht und Ordnung im neuen Ungarn", den ich zusammen mit zwei Kollegen letztes Jahr für den WDR gedreht habe.
Orbáns Arbeitsstaat: Armut und soziale Repression im neuen Ungarn
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.