Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel
Sonntag, 10.11.2019

Macron auf Abwegen: Vom Hoffnungsträger zum politischen Poltergeist

Es war einmal ein Mann, dessen Wahl zum französischen Präsidenten bei vielen EU-Fans Euphorie auslöste. Emmanuel Macron galt 2017, ein knappes Jahr nach dem Brexit-Referendum und ein halbes Jahr nach der Trump-Wahl, als liberale Antwort  auf den Rechtspopulismus in Europa. Zur Hälfte seiner Amtszeit hat sich der Hoffnungsträger aber längst in einen politischen Poltergeist verwandelt, dessen irrlichternde Reformpolitik die Gelbwestenbewegung erst möglich machte.

Noch übler fällt die Bilanz in der Außenpolitik aus. Zwar muss man Macron zugutehalten, dass er mit viel Elan und großen Ideen startete (Stichwort: Sorbonne-Rede), um dann von Angela Merkels totaler Tatenlosigkeit ausgebremst zu werden. Das dürfte aber heute kein Grund mehr sein, politisch um sich zu schlagen. Man erinnere sich nur an die jüngste Blockade in der Westbalkan-Frage.

Kori Schake hat in The Atlantic vor diesem Hintergrund Macrons allerneuesten Frontalangriff auf die "hirntote Nato" klug analysiert und kommt zu dem Schluss, der französische Präsident strebe nach dem Vorbild de Gaulles nach einer alleinigen Führungsrolle in Europa. Für Deutschland bliebe in dieser Konstellation die Rolle des Zahlmeisters, was aber das geringste Problem wäre. Im Osten der EU macht er sich so jedenfalls keine Freunde:

Macron advocates a Russia policy of European reengagement with the Kremlin to negotiate a new security order in Europe, which neither the Baltic states nor the Poles support; he advocates a European army Germany doesn’t want, but that Germany [...] would have to fund.

Wenn sich Macron heute Abend mit Merkel trifft, darf man sich besorgt fragen, ob er den Masterplan verfolgt, es sich mit möglichst vielen EU-Staaten zu verderben. Schake resümiert, die US-Antwort auf Macron müsse lauten: "Live American ideals and stand quietly resolute with America’s allies." Mit den amerikansichen Idealen ist es aber bekanttlich auch so eine Sache.

Macron auf Abwegen: Vom Hoffnungsträger zum politischen Poltergeist
6
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Eric Bonse
    Eric Bonse · Erstellt vor 28 Tagen ·

    Naja. Ausgerechnet "The Atlantic" zu bemühen, um Macron schlecht zu machen, ist etwas billig. Wie wär's, erst einmal sein Interview im "Economist" zu würdigen? Der "Economist" ist jedenfalls die bessere Quelle.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.