Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Sonntag, 21.05.2017

Leviathan - berührend, analytisch, mythisch (vom 22.-29. Mai online)

Für mich ist dieser Film einer der besten, die ich in den letzten Jahren gesehen habe.

Er ist analytisch relevant, um Russland heute zu verstehen. In seinem überaus lesenswerten Essay "WAS IST PUTIN?" schreibt Tony Wood:

„Leviathan“ gilt als schonungsloses Porträt von Putins Russland und dem Machtmissbrauch seiner Entourage. Der Film zeigt, wie die „Vertikale der Macht“ funktioniert, die es noch dem kleinsten lokalen Funktionär erlaubt, alle Machtmittel für seine privaten Ziele einzusetzen. Wenn jemand sich traut, der willkürlichen Obrigkeit entgegenzutreten, wird sein Leben zerstört.

https://monde-diplomatique.de/artikel/!200144

So lesenswert der ganze Artikel ist (aufschlussreich die Verbindungslinien Jelzin-Putin!), künstlerisch greift er zu kurz.

http://www.epd-film.de/filmkritiken/leviathan-0

Marli Feldvoß bemerkt, dass LEVIATHAN

eine ganze Assoziationskette von Thomas Hobbes bis »Moby Dick« bedient. In dieser archaischen Urlandschaft herrscht wie seit Menschengedenken das unbesiegbare, scheinbar zeitlose Seemonster Leviathan, heute ein Moloch mit dem Doppelgesicht Kirche und Staat.

LEVIATHAN ist wie ein guter russischer Roman - blendend erzählt, analytisch tief und es gibt eine mythische Dimension.

Das zeitlich Gebundene ermöglicht hier das Überzeitliche.

Und dabei ist er nicht einmal so lang wie viele russische Klassiker.

Leviathan - berührend, analytisch, mythisch (vom 22.-29. Mai online)
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!