Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Samstag, 16.04.2016

"Journalismus mit einem Hauch Propaganda" - über Medien in Osteuropa

Warum wird "Russia Today" in Europa immer populärer? Warum funktioniert die russische Propaganda so gut? Wie wirkt sich der Krieg in der Ostukraine auf die ukrainischen Medien aus? Und wie geht es in Polen weiter? Colta.ru, russischer Medienpartner des n-ost-Projekts Stereoscope, hat vier internationale Journalisten zum gemeinsamen Skype-Gespräch gebeten. Herausgekommen ist eine sehr lesenswerte Diskussion über Medienkrise und -skepsis in Osteuropa - und darüber hinaus. Warum löst Propaganda oft keine Ablehnung aus? "Das Problem besteht darin, dass Menschen jenen Medien nicht vertrauen, die etwas liefern, was nicht ihrem Weltbild entspricht. Ein weltweites Problem", sagt Alexander Baunow, Chefredakteur vom Carnegie Moscow Center. "Weil sie, frei nach Viktor Pelewin, in den Medien weniger nach Informationen suchen, sondern nach einem Dach über dem Kopf."

"Journalismus mit einem Hauch Propaganda" - über Medien in Osteuropa
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!