Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Christian Odendahl
Wirtschaftspiqster
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Odendahl
Freitag, 25.11.2016

Großbritannien und der zerplatzte Traum vom „special relationship"

Der Economist ist immer wieder erfrischend zu lesen (disclosure: für kurze Zeit mal mein Arbeitgeber, daher bin ich vielleicht nicht ganz objektiv). Fast am besten ist der Economist, wenn Briten eine Abrechnung über ihr eigenes Land schreiben.

Diesmal geht es um die „besondere Beziehung", die Großbritannien mit den USA pflegt — oder besser zu pflegen glaubt. Der Text ist dabei durchaus auch analytisch, gepaart mit einer realistischen Einschätzung der Lage nach der Wahl von Donald Trump, auch bezüglich Brexit, und ein paar Anekdoten. Dazu das beste, mit weniger bekannten Wörtern und Phrasen gespickte English, das Briten am liebsten dann auspacken, wenn sie sauer sind.

PS: Auch ein gutes Stück zu dem Thema ist Thomas Raines' Analyse bei Chatham House.

PPS: Der Anfang, „,If I were there, Margaret, I’d throw my hat in the door before I came in', replied Ronald Reagan" bedeutet, ein gespielt schuldbewusster Reagan will seinen Hut in den Raum werfen, um zu schauen, ob er erschossen wird. „to buttonhole sb." heißt, jemanden mit etwas Zwang in ein Gespräch verwickeln, um etwas zu bekommen. 

Großbritannien und der zerplatzte Traum vom „special relationship"
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!