Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Dienstag, 09.08.2016

Die Waffen des IS, die aus Osteuropa kamen

Während die Balkan-Route für Flüchtlinge geschlossen ist, ist eine andere Balkan-Route geöffnet: eine 1,2 Milliarden Euro schwere "Pipeline für Waffen", die in den vergangenen Jahren von Osteuropa in den Nahen Osten gekommen sein sollen. Das Investigativportal "Balkan Investigative Reporting Network" (BIRN) hat ein Jahr lang zu den Waffenlieferungen aus dem Osten Europas in den Nahen Osten recherchiert. Ein "Mordsgeschäft", wie die Autoren schreiben, mit katastrophalen Folgen:

“Proliferation of arms to the region has caused untold human suffering; huge numbers of people have been displaced and parties to the conflict have committed serious human rights violations including abductions, executions, enforced disappearances, torture and rape,” said Amnesty’s Wilcken.

Wer sich für das Thema mehr interessiert, kann sich auf der Seite durch unzählige Artikel klicken. Ein richtiges Osteuropa-Waffen-Dossier. Sehr spannend!

Die Waffen des IS, die aus Osteuropa kamen
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!