Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel
Mittwoch, 07.09.2016

Deutsch-polnische Missverhältnisse und Missverständnisse

Es ist viel Wahres dran an dem, was der Breslauer Stadtschreiber Marko Martin da unlängst in der Welt über das deutsch-polnische Verhältnis oder eher über die deutsch-polnischen Missverhältnisse und Missverständnisse geschrieben hat. Es ist ein lesenswerter Text und auch auf Martins Blog sei an dieser Stelle gern verwiesen. Dennoch bleibt bei mir nach der Lektüre der Philippika ein skeptisches Gefühl zurück, frei nach der Devise: Irgendetwas stimmt da nicht ganz. Nur was?

Nach wiederholtem Lesen sind es vor allem zwei Punkte, die mich stören. Zum einen suggeriert mir der Text allzu stark, dass das nationale polnische Selbstverständnis und Selbstbewusstsein entscheidend von der deutschen Wahrnehmung des Landes und seiner Geschichte abhängt. Das aber führt zu nichts: Wer ständig von anderen die "richtige" Erinnerung an eigenes Leid verlangt, wird mit sich selbst nie ins Reine kommen und beim anderen eher Aversionen erzeugen. Die Solidarnosc-Gedenktafel in Berlin hat auch deshalb so wenig Wirkung entfaltet, weil sie von polnischer Seite so lange so vehement gefordert worden ist.

Zum anderen stört mich der Verdacht, jede deutsche Russlandpolitik, die nicht polnische Russophobie übernimmt, sondern Entspannung und Annäherung für möglich erklärt, müsse automatisch antipolnisch und verfehlt sein (Beispiel Steinmeier/Säbelrasseln). Das ist schlicht Unsinn, auch wenn man an der deutschen Russlandpolitik viel kritisieren kann.

Letztlich ist der Titel "Was Polen aus Deutschland nicht hören wollen" sehr treffend. Nur leider sind bilaterale Beziehungen kein Wunschkonzert und Denk- und Redeverbote führen erst recht zu nichts.

Deutsch-polnische Missverhältnisse und Missverständnisse
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!