Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Montag, 17.02.2020

Mit Wärmecontainern Abwärme auffangen und dorthin transportieren, wo sie gebraucht wird

Während der Stromsektor in Deutschland inzwischen zu 40 Prozent aus Erneuerbaren besteht, sieht es bei der Wärmeversorgung noch deutlich schlechter aus. Die benötigte Wärme für die Industrie und das Heizen wird weitgehend aus fossilen Brennstoffen gewonnen, was mit einem hohen Treibhausgasausstoß und einer starken Abhängigkeit von Erdöl- und Erdgasimporten verbunden ist. Der Anteil der der Erneuerbaren Energien stagniert in diesem Sektor seit Jahren bei rund 12 Prozent. Bioenergie, also Holzverbrennung und Biogasanlagen, sind hier die gängigsten Methoden.

Beim Klimaschutz wird oft von der vergessenen dritten Säule – der Energieeffizienz – gesprochen. Und die ist beim Wärmesektor besonders groß. Sehr viel Wärme wird nämlich nicht wiederverwendet, sondern verpufft ungenutzt.

Deswegen ist die Idee, die in diesem Text vorgestellt wird, so einleuchtend wie clever, wenngleich im Grunde trivial. Ein Unternehmen hat einen Wärmecontainer im Einsatz, der Abwärme auffängt, speichert und dorthin transportiert, wo sie gebraucht wird.

Vor allem für Biogasanlagen kann das Konzept attraktiv sein, denn sie sind relativ klein und befinden sich meist draußen auf der grünen Wiese. Auch Müllverbrennungs- oder Industrieanlagen kommen als Quellen infrage. Potenzielle Abnehmer sind alle, die es ganzjährig warm brauchen, etwa Schwimmbäder, Trocknungsanlagen, Gewächshäuser.

Wie bei allen Effizienzprojekten gilt auch hier: Je teurer das Verbrennen fossiler Brennstoffe wird, desto schneller werden sich solche Ansätze durchsetzen.

Mit Wärmecontainern Abwärme auffangen und dorthin transportieren, wo sie gebraucht wird
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.