Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Montag, 17.02.2020

Ein Gott namens ICH

Wir leben ja bekanntlich in eher gottlosen Zeiten. Den Kirchen laufen die Gläubigen weg und Ideologien haben es auch schwer dauerhaft Jünger zu finden. Aber eine Quasi-Religion kann sich über einen gewaltigen Strom von Sinnsuchern freuen: Die Selbstoptimierungsreligion. 

Der Gott der Gegenwart scheint das Ich zu sein und weil Götter in der Regel angebetet werden wollen, ist es kein Wunder, dass die verschiedensten Gurus ihren treuen Anhängern in ausverkauften Arenen erklären, wie sie dieses fragile, wertvolle und so schwer zu fassende Ding namens ICH am besten anbeten bzw. optimieren können.

Die sehr sehenswerte Arte-Doku Moderne Spiritualität: Der Traum vom optimierten Ich wirft einen manchmal amüsanten, nicht selten befremdlichen, aber niemals unsachlichen Blick in eine Welt der Hypnotiseure, Coaches und spirituellen Superstars, deren Geschäftsfeld  die Sehnsucht nach Erfüllung ist.

Ein Gott namens ICH
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.