Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

christina mohr
Freie Autorin

Geboren in Frankfurt, heute wieder dort lebend und arbeitend - hauptberuflich für einen Sachbuch- und Wissenschaftsverlag, daneben als freie Autorin für Magazine wie Spex, Missy Magazine, Konkret, Die Anschläge, kaput-magazine.com, melodiva.de, culturmag.de.

Zum piqer-Profil
piqer: christina mohr
Mittwoch, 13.01.2021

DJ Rebekah über sexuelle Belästigung in der Techno-Szene

Als die Verfasserin dieser Zeilen vor gut einem halben Jahr für einen Artikel recherchierte, der sich unter anderem auch um Benachteiligungen qua Geschlecht in der Club- und DJ-Szene drehen sollte, waren nicht alle angefragten weiblichen DJs bereit, dazu Auskunft zu geben. Teils offensichtlich genervt, teils schlicht ermüdet von der Frage, wie es denn so "als Frau" im DJ-Business ist, wollen female DJs (nicht "Djanes", bitte) über ihre Arbeit wahrgenommen werden und nicht über ihr Geschlecht. Queere und non-binary Personen dito.

Dass sexuelle Belästigung und gar Gewalt durchaus auch in der libertären Club- und/oder Technoszene präsent sind, ist dennoch immer wieder Thema, siehe die Vorwürfe gegenüber prominenten DJs wie Derrick May und Erick Morillo. Die britische DJ Rebekah berichtete nun dem Guardian von ihren Erfahrungen in der Technoszene:

When Rebekah suggested to a legendary US house DJ that they work together in the studio, he replied: “Only if you’re naked.” In Ibiza, a well-known radio DJ gave Rebekah the once-over three times before refusing to shake her outstretched hand. His response stung, but it also convinced Rebekah to ditch her formerly glamorous aesthetic.

Ist das also die (einzige) Lösung? Wie auch Charlotte de Witte und viele andere female DJs sich in Jeans und T-Shirt kleiden, um möglichst wenig Aufsehen in Bezug auf ihre physische Erscheinung zu lenken – und sich gleichzeitig endlich trauen (mit #metoo als Auslöser), die Missstände zu benennen:

Rebekah’s call to action was heard. The Association for Electronic Music released an industry code of conduct in November and other industry bodies have been developing their own pledges and charters to encourage the reporting of harassment and assault, to hold abusers accountable for their actions and to create safer spaces for clubbers as the industry looks to reopen in 2021.

As a mentor to young female artists trying to break into electronic music, Rebekah says she feels obliged to continue pushing for change. “Can we live with ourselves, to keep bringing more women [DJs and producers] in knowing that this is going on?” she says. “I can’t, and I think we’re really strong now. This is like an army. That has to speak volumes.”

DJ Rebekah über sexuelle Belästigung in der Techno-Szene

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.