Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Lars Gaede
Journalist

Lars Gaede ist Mitbegründer und Piqer des Kanals zur Zukunft der Arbeit – ein Thema, über das er viel schreibt, spricht und moderiert und zu dem er am 30. November eine Konferenz in Berlin organisiert: WORK AWESOME – ein Tag zur Zukunft der Arbeit. (www.workawesome.de)

Zum piqer-Profil
piqer: Lars Gaede
Dienstag, 07.06.2016

Wie (und warum) sich ein Mann einmal das Prokrastinieren beibrachte

Wann beginnt man denn jetzt bloß einen tollen Text über einen noch tolleren Text, in dem steht, dass man es mit dem Beginnen bloß nicht übertreiben soll? Und dass das Prokrastinieren gar nichts Schlechtes sei, sondern, ganz im Gegenteil – Bedingung und Beschleuniger menschlicher Kreativität. Der Autor, ein Psychologie-Prof, erklärt anhand seines eigenen Schicksals als "Pre-Crastinator"  – das ist jemand, der immer alles ganz früh beginnt (gibt es anscheinend!) – warum es manchmal viel besser ist, Dinge auf die lange Bank zu schieben. Verschiedene Feldversuche hätten ergeben, dass man auf viel bessere Ideen kommt, wenn man eine Aufgabe erst mal eine Weile dort liegen lässt. Ich weiß nicht, ob das stimmt, bin aber todesmutig genug, es zu versuchen. Ich gehe jetzt erst mal zum Kühlschrank und dann mache ich die Wäsche und dann folgt hier ein irres Feuerwerk der Kreativität. Ganz bestimmt! Warten Sie ab! Bis später! ...

Wie (und warum) sich ein Mann einmal das Prokrastinieren beibrachte
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!