Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Cornelia Daheim
Zukunftsforscherin
Zum piqer-Profil
piqer: Cornelia Daheim
Freitag, 29.12.2017

Braucht es Narzissmus zum Erfolg?

Der Psychotherapeut Hans-Joachim Maaz hat kürzlich ein Buch über unser kollektives "falsches Leben" veröffentlicht, und stellt im Tagesspiegel im Interview die zentralen Aussagen dar. Vieles kann ich nicht nachvollziehen, aber zum Thema Arbeit ist seine These interessant, dass die meisten Menschen aufgrund eines frühen Liebesmangels ein "falsches Leben" führen, wir eine Gesellschaft von "Normopathen" geworden seien. Denn um in unserer größenwahnsinnigen Gesellschaft zu funktionieren, müssten wir (nahezu) Narzissten sein, um erfolgreich zu werden (und umgekehrt: eine Gesellschaft von Narzissten produziere den auf Konsum und "Erfolg" ausgerichteten Kapitalismus) - eine steile These. Denn um die zugrundeliegende fehlende Liebe der Eltern in der frühen Kindheit auszugleichen, suchen wir dann immer mehr und mehr Anerkennung, und das passe in die am Äußeren und Materiellen orientierte Welt der "Wirtschafts-Größenwahnsinnigen". Das ist bedenkenswert, und spannend insbesondere in den persönlichen Schilderungen und der bescheidenen Schlussfolgerung, man könne nur lernen, mit den eigenen Beschädigungen so umzugehen, dass sie möglichst wenig Problematisches anrichten. 

Braucht es Narzissmus zum Erfolg?
7,3
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!