Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Daniel Schreiber
Autor und Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Daniel Schreiber
Mittwoch, 29.11.2017

Ideologie und verbotene Macht: Ein Interview über die historische Logik von Frauenfeindlichkeit

Dieses Interview mit der amerikanischen Moralphilosophin Kate Manne ist in seiner Prägnanz kaum zu übertreffen: Sehr klug stellt Manne dar, was in Diskussionen über Sexismus oft unbeachtet bleibt: Frauenfeindlichkeit hatte historisch schon immer eine soziale Funktion, und zwar die, das herrschende System zu erhalten. Manne sieht Misogynie als ein Instrument, um "das Bild der Frau als Gebende, Liebevolle und Fürsorgliche" zu bestärken. Männer sind die historischen Nutznießer weiblicher Wohltätigkeit - und wenn Frauen nach verbotener Macht greifen, konnte man sie so mit Mitteln moralischer Diskurse als machthungrig und gefühllos abstempeln. Psychologische Ansätze, um Frauenfeindlichkeit zu erklären, kommen Manne daher naiv vor - vielmehr sei diese ein systematisches soziales Phänomen, so die Philosophin. Das weiße, heterosexuelle Patriarchat funktioniert für sie wie jede andere Hierarchie auch: "An der Spitze dieser Ordnung existiert ein untrüglicher Sinn dafür, wer wohin gehört und wer wem etwas schuldet, wenn es um Geschlecht, Ethnie, Klasse, Sexualität, oder Behinderung geht." Sexismus ist für Manne in diesem Sinne vor allem eine Ideologie, die Menschen aufgrund der ihnen zugeschriebenen Eigenschaften und Fähigkeiten diskriminiert - egal wie haltlos diese "Eigenschaften" in wissenschaftlicher Hinsicht sind. Ein tolles Interview.

Ideologie und verbotene Macht: Ein Interview über die historische Logik von Frauenfeindlichkeit
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!