Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Mittwoch, 18.11.2020

Die Vertreibung der Deutschen aus dem Sudetenland

Es ist eine schwierige Geschichte, der sich diese Dokumentation angenommen hat: Denn wann genau begannen eigentlich die Konflikte in Böhmen und Mähren, die letztlich zur Vertreibung von mehr als zwei Millionen Sudentendeutschen führten? Wer trägt die Verantwortung und lässt sich Unrecht mit Unrecht begleichen? So heikel waren solche Fragen, dass man sich jahrzehntelang weder in Prag noch in Bonn oder Berlin groß mit der Geschichte der Sudeten befassen wollte, schon gar nicht, solange die Vertriebenenverbände abstruse politische Forderungen stellten.

Vielleicht brauchte es erst eine Gruppe junger Tschechen, die sich aufmachte, um einige der einst deutschen Dörfer vor dem weiteren Verfall zu retten. Und vielleicht musste erst eine junge tschechische Autorin die Geschichte eines Todesmarsches aufschreiben, ehe sich in der Folge ein distanzierterer Blick auf die eigene Nationalgeschichte öffnen konnte (Kateřina Tučková: Gerta. Das deutsche Mädchen, hier eine Besprechung im DFL Kultur).

Vit Poláček und Matthias Schmidt ist eine intensive Dokumentation gelungen – nicht nur aufgrund seltener Filmaufnahmen und eindringlich erzählender Zeitzeugen, sondern auch, weil man den furchtbaren Eindruck gewinnt, dass die brutalen Konflikte zwischen Tschechen und Sudetendeutschen am Ende aus einer vergifteten Großgeschichte resultieren mussten, der sich der einzelne Mensch nicht mehr entziehen konnte. So wurde eine Nachbarschaft, die sich über Epochen bewährt hatte, am Ende pulverisiert: durch nationalistische Ideen, den Untergang der Donaumonarchie und vor allem dem Sog und den Verbrechen des NS-Staates.

Auf Arte ist die zweiteilige Doku bis zum 16. Dezember abrufbar.

Die Vertreibung der Deutschen aus dem Sudetenland

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.